Sonntag, 17. Januar 2021

Probleme und Lösungen bei der Ballonmodellage.

Der Dreh mit dem Luftballon um eine Ballondekoration problemlos selber zu machen 

Hilfe um Probleme bei der Ballonmodellage zu überwinden.

Oktopus aus Luftballons  zur Partydeko modelliert.


1. Problem: Meine Helimballons schweben nicht richtig. Lösung:  Tipps Helium und Ballongas.

2. Problem: Wie werden Ballons mit Helium befüllt? Lösung: Schau dir den Beitrag mit Video an.

3. Problem: Wie kann ich eine Ballongirlande anfertigen? Lösung: Videoanleitung für eine Ballongirlande.

4. Problem: Womit kann ich Luftballons aneinander kleben? Antwort: Beidseitige Klebepunkte von der Rolle. Benutze den Kleber Glue dots, klebt Folien-und Latexballons. 

5. Problem: Meine Ballondekoration soll lange halten: Lösung: Benutze Qualitätsballons einer Markenfirma, Behandle die Ballons mit einer Lotion zur Innenbeschichtung um die Luft länger zu halten. Benutze bei Außendekorationen eine spezielle Ballonlotion um vor der UV-Strahlung zu schützen. Achte darauf, nicht so stark beim Verknoten am Ballonhals zu ziehen. Blase die Ballons zur Hälfte auf, lass die Luft wieder ab um sie dann zur gewünschten Größe aufzublasen ( durch das Vordehnen, werden weniger feinste Risse gebildet). Bedenke, dass sich Ballons bei wärme ausdehnen ( insbesondere Dekorationen im Außenbereich).

6. Problem: Meine Ballondekoration ist nicht stabil. Lösung: Benutze Ballongewichte ( Anleitung zum selber machen) bzw. auch den Auftrieb von Heliumballons.

7. Problem: Wie kann ich die Dekoration befestigen, ohne das Spuren bleiben? Lösung: 

8. bis unendliches Problem: Mein Problem ist hier nicht aufgeführt. Lösung nutze das Kontaktformular, ich werde versuchen zu helfen.


Problem mit der Ballondekoration vermeiden.

1. Sammle Reste von geplatzten Luftballons gleich auf. Kleinkinder und Tiere könnten daran ersticken.

2. Benutze eine Ballonpumpe zum Aufblasen der Ballons.

3. Atme kein Ballongas/Helium ein. Es könnte zu Schäden des Gehirns führen (Sauerstoffunterversorgung).

4. Grundsätzlich den Ballon, nach dem Vordehnen, ganz aufblasen und dann ca. 10%  der Luft wieder ablassen.

5. Auf keinen Fall dürfen gebündelte Ballons  (Ballontrauben/Ballonwolken) aufsteigen. Ebenso dürfen keine brennbaren Gase, Größere Anhänger als DIN A6 oder Ballons mit harten Gegenständen aufsteigen.

6. Besondere Vorsicht ist bei Folienballons angebracht. Deren Außenhülle ist metallbeschichtet und könnte damit an Hochspannungsleitungen kommen. Sie leiten elektrischen Strom!

7- bis vermutlich unendlich