Mittwoch, 27. Januar 2021

Anleitung Ballongirlande.

Eine Ballongirlande anfertigen.

Mehrfarbige Girlande aus Luftballons.

Der Dreh mit dem Luftballon um eine Ballondekoration selber zu machen. Anleitung für eine Ballongirlande.
Wohl eine der bekanntesten Festdekorationen aus Luftballons, die Ballongirlande. Wie sie erstellt werden kann, zeigt uns die Anleitung für eine Ballongirlande in dem Tutorial von Ask Me For A Balloon.

Die Grundtechnik wird für viele Dekorationen mit Luftballons verwendet. So kann daraus der Ballonbogen oder auch die Ballonsäule hergestellt werden. So entstehen Luftballondekorationen für die Geschäftseröffnung für Innen-und-Außenbereiche. Das Auge wird wird selbst aus großer Entfernung zur Dekoration gelenkt und die Aufmerksamkeit ist gesichert. Bereits die Farbauswahl gibt unter umständen Hinweise auf den Anlass des Festes. Genannt sei beispielhaft die Goldene Hochzeit, Halloween mit der typischen orange/schwarzen Farbwahl oder die weißen Luftballons zur Hochzeit. 




So funktioniert die Technik.

Die Luftballons werden aufgeblasen ( es empfiehlt sich eine elektrische Ballonpumpe). Tipp: Benutzt eine Schablone um den gleichen Durchmesser der Ballon zu erhalten. 
Zuerst werden zwei der Ballons miteinander verdreht. Diese zweier Kombination wird mit dem nächsten zweier wiederum verwirbelt. Die entstandenen vierer können nun mit der Ballonschnur verbunden werden.
Tipp: Bei bunten Girlanden können diese versetzt an der Ballonschnur befestigt werden. So erhaltet Ihr den Effekt, einer dynamischen Girlande.
Wichtig: Soll die Ballongirlande im Außenbereich angebracht werden, benutzt farbechte Latexballons. Es kann teuer werden, wenn die Fassade beschädigt wird.

Ballonknoten:
Klingt einfach und ist einfach, wenn die Dekoration nur für einen Tag eingeplant ist. Möchtet oder soll sie länger halten beachtet, das bereits beim verknoten fein Risse am Ballonhals entstehen können. Auch entweicht die Luft schneller, wenn die Luftballons stark aufgeblasen werden. Also lieber die Ballongröße großzügig wählen, zumal auch nur so eine runde Form erreicht wird.

Luftballondekoration für den Außenbereich. 


Die Markenhersteller bieten spezielle UV-Blogger an, mit denen die Ballons eingerieben werden können. So blassen die Farben nicht so schnell aus und werden unansehnlich.
Ebenso kann eine spezielle Lotion in den Latexballon eingebracht werden um feinste Poren zu schließen um so die Luft im Ballon länger zu halten. Bei Folienballons sind diese Maßnahmen nicht nötig.
Ein weiterer Trick, damit die Ballondekoration länger hält: Die Ballons werden zunächst nur etwas aufgepumpt, die Luft wieder abgelassen um erneut zu Ihrer endgültigen Größe aufgeblasen zu werden. 

Schablone für die Luftballondekoration.


Tipp: Es lohnt sich, sich eine Schablone aus Pappe anzufertigen. So erhaltet Ihr immer den gleichen Durchmesser für die Ballons. Die Schablone könnte aus einem Pappkarton ausgeschnitten sein. Einfach Kreise in gewünschter Größe  aufzeichnen und ausschneiden.

Ballonschablone aus einem Pappkarton.

Wird nur eine Größe benötigt, und ein passender Topf steht zur Verfügung, kann der auch zweckentfremdet werde.