Samstag, 10. April 2021

Echse aus Luftballons geformt.

 Tierfiguren aus Luftballons, so wie Echsen, formen lernen. 


Echse aus einem Modellierballon.

Echse als Ballontier für die Ballondeko selber gemacht.                             geformt.

Der Dreh mit dem Luftballon aus der Playlist von Littel Miss Twist.

Nach Videoanleitung nachgemachte Ballonechse.


Ballonbogen der Blog für die Ballondeko.

Naja, für den ersten Versuch die Ballonechse nachzuformen, drücken die Ballonkünstler hoffentlich ein Auge zu. Da werde ich noch weiter üben müssen bis die Kammern der Luftballons richtig sitzen. Vielleicht finde ich ja doch noch den Weg vom Blogger und Ballondekorateur zum Twister.
 Ich hatte überlegt ob ich das Foto meiner Ballonfigur poste sollte oder besser nicht. Es ist ja mehr ein Basteln mit Luftballons als eine Ballonmodellage. Die Ballonkünstlerin, die diese Anleitung ins Netz gestellt hat, benennt die Ballonmodellage mit Lizard Balloon. Der Translater macht daraus eine Echse. Für mich hat diese Tierfigur aus Luftballons mehr Ähnlichkeit mit einem Chamäleon. Was wohl auch für die Wandelbarkeit der Ballonmodellage spricht und mich ein Stück weit entschuldigt.

Im weiten Sinne gehören auch die Krokodile zu den Echsen. Die ebenfalls, wie viele Andere, als Anleitung zum Modellieren von Ballontieren hier von der Startseite aus über die Suchfunktion einfach zu finden sind.

Tierfiguren aus Luftballons twisten lernen mit den Videoanleitungen aus der Blogliste von ballonbogen.de

Weiterwissen über das Chamäleon mit Ballonbogen.de

Eine der Fähigkeiten dieser Tiere ist es, dass die Augen unabhängig voneinander bewegt werden können. Damit kann das Chamäleon zunächst die gesamte Umgebung absuchen absuchen um letztlich ein Beutetier mit beiden Augen zu fokuszieren. Horizontal kann je Auge das Umfeld mit einem Blickfeld von 180 Grad abgesucht werden. Abgesehen von der enormen Sehleistung, kommuniziert das Tier auch innerhalb seiner Art über die Augen. So wird über die Färbung der Augenpartie das wiedererkennen oder die Paarungsbereitschaft signalisiert.

Ebenso faszinierend ist ihre Zunge. Die Schleuderzunge ist einzigartig und kann das eineinhalbfache der Länge des Chamäleons erreichen. Vergleichbar eines Schusses findet die Zunge so in einer Zehntelsekunde ihr Ziel. Beim wieder einrollen landet das Beutetier im Maul. Der unglaublichen Anpassungsfähigkeit nicht genug, kann ihr Körper verschiedene Teile von Pflanzen imitieren und scheint so optisch zu verschwinden. 
Hingegen dient die Fähigkeit des Farbwechsels nicht zur Tarnung sondern vorrangig zur Kommunikation mit Artgenossen.
Der schaukelnde Gang unterstütz nicht nur ihre Tarnung, sondern erhöht auch das Sichtfeld.