Mittwoch, 13. Oktober 2021

Wolf als Ballonmodellage.

 Der Dreh mit dem Luftballon um einen Wolf als Ballonmodellage selber zu machen. Ballondekorationen mit Tierfiguren in Videoanleitungen.

Wolf als Ballontier.


Wolf als Ballonfigur zur Ballondekoration.

Das Formen von Tieren aus Luftballons.

Lerne einen Wolf als Ballontier zu modellieren aus der Videoanleitung von Cecilia Ladyballons.

Eine weitere Art einen Wolf als Tierfigur aus Ballons zu modellieren, zeigt das Tutorial von Balloon Artworks.

Böser Wolf aus Modellierballons.

Böser, heulender Wolf als Ballontier.

In der Pose, den Mond anheulend, kann der Wolf als Ballonmodellage in eine Ballondekoration zur Mottoparty als Blickfang platziert werden.

Vermeintlich ungefährlicher erscheinen dann doch die Hunderassen als Ballonmodellagen, deren Anleitungen in diesem internen Blogbeitrag gelernt werden können. Lernt, wie Mobs, Dackel und Pudel als Tierfiguren aus Luftballons geformt werden können.

Neben den Tieren aus Luftballons steht noch eine Liste mit Figuren aus Luftballons abrufbereit zur Ballonmodellage bereit. 

Auch die Objekte als Ballonmodellagen eignen sich besonders einer klassische Ballondekoration den besonderen  Charakter zu verleihen.

Weiterwissen zum Wolf.

Der Wolf ist wieder da.
Nach und nach kehrt der Wolf auch in Deutschland wieder zurück. Galt er doch bis zum Anfang des 20.Jahrhunderts als ausgerottet. Gern gesehen sind Sie jedoch häufig nicht. Landwirte, Viehbesitzer und Jäger stehen einem Problem gegenüber. 
Streng geschützt nach dem Bundesnaturgesetz bedienen Sie ihrem Ruf, als Fleischfresser von Pflanzenfressern in zunehmenden Maße.
Weggeworfene Speiseabfälle und das unbedachte Anfüttern der Wölfe sorgen zudem dazu, dass die Scheu gegenüber dem Menschen verloren geht. Diese Futterkonditionierung lockt Sie nicht nur in Menschennähe sondern weckt auch aggressives Verhalten, wenn die Hoffnung auf Futter nicht bedient wird.  
 
Kurz und knapp: Wölfe gehören  zu den bekanntesten Raubtieren und fanden seit langen einen Platz in Märchen und Mythen.

  Durch die systematische Bejagung seit dem 15. Jahrhundert, sind Wölfe seit dem 19. Jahrhundert dezimiert und in einigen Regionen vollständig ausgerottet.

Seit dem Sie seit den 1980er Jahren unter Schutz gestellt wurden, ist die Anzahl seit der Jahrtausendwende wieder erheblich angestiegen.

Als Stammform aller Haushunde könnten Sie mit einem großen Vertreter dessen verwechselt werden. Sie erreichen längen bis zu 1,6 Meter ( ohne Schwanz)  bei einem Gewicht von bis zu 80 Kilo!

Sie leben meist in Rudeln, die normalerweise bis zu zwölf Tiere und in Ausnahmen bis über dreißig Wölfe beinhalten können. Bei den Rudeln handelt es sich, im Regelfall um Familienverbände.

Wer sich weiter einlesen möchte.