Mittwoch, 3. März 2021

Springteufel aus Luftballons.

Der Dreh mit dem Luftballon um Ballonfiguren selber zu machen.

Kastenteufel als Ballonmodellage.

Springteufel als Ballondekoration.

Es sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn Tibeton975 den Dreh mit dem Luftballon für einen Schachtelteufel nicht schaffen würde. 
Wörtlich aus dem Griechischen übersetzt bedeutet Diabolos durcheinanderwerfen. Hier können wir den Ballonkünstler beobachten, wie er die Luftballons zur Ballonfigur verwirrt und verdreht.

Jetzt folgt eine Ballonskulptur vom Beutelteufel,  dem Flower Clown Luft einhauchte.

Tasminischer Teufel als Ballonmodellage.


Tasmanischer Teufel als Ballonskulptur.

Siehe da, der kleine Raubbeutler streckt uns die Zunge raus.

Bei seinem in Tasmanien lebenden Vorbild, färben sich die Ohren rot, wenn er aufgeregt ist. Sein unangenehmer Geruch  das laute Kreischen und sein aggressives Verhalten macht ihn nicht für jeden Symphytisch. Zudem der Tasmanische Teufel auch die größte Bisskraft ( in Relation zur Körpergröße) von allen Säugetieren hat. Die berühmteste Figur vom Tasmanischen Teufel, ist bei Looney Tunes vertreten. Die Ähnlichkeit beschränkt sich aber auf den Appetit der beiden. Ganz im Gegensatz zu dem Ballontier, welches der Trickfilmfigur nachentworfen wurde.

Looney Tunes Tasmanischer Teufel.



Ballondekorationen selber machen, oder einen Ballonkünstler mit der Beauftragung einer Ballonskulptur beauftragen. Viele der Ballondreher versenden auch Bestellungen. Ist er in der Nähe dann besteht auch die Chance, dass die gesamte Partydekoration in seine Hände gelegt wird. So kann die Festdekoration einer Hochzeit oder das Ausschmücken einer Geburtstagsfeier mit Luftballons abgesprochen werden. Luftballons wecken Emotionen und schaffen eine angenehme Atmosphäre. In den 50èr Jahren war der Schachtelteufel sehr bekannt und beliebt und bescherte der Fa. Mattel einen reißenden Absatz. Oft verbirgt sich auch ein Clown  in der Kiste.

Wer es selber machen möchte, findet hier hunderte von Anleitungen für Ballondekorationen und  Ballonskulpturen. Ballonkünstler zeigen in Videos wie es gemacht werden kann.


Kurz etwas über den Teufel


In verschiedenen Religionen wird der Teufel als übernatürliches Wesen des Bösen beschrieben. Als gefallener Engel mit Pferdefuß und oder schwarzen Flügeln. Im Christentum ist er der Inbegriff des Bösen und Urheber der Lügen. Ein Engel der gegen Gott rebellierte und dann aus dem Paradies verbannt wurde. Bekannt auch unter vielen anderen Namen wie Luzifer, der Leibhaftige, Höllenfürst, Sohn der Verdammnis, Beelzebub oder Satan. Nach der islamischen Lehre wird dem Teufel, aufgrund seiner Bitte, eine Frist bis zum jüngsten Gericht gewährt, um zu versuchen die Menschen vom Rechten Weg abzubringen. Satan wird damit gefährlich als Versucher der Menschen, solange sie wanken und sich Gott nicht völlig ergeben.